AM OSTERSONNTAG: Frischer Rettich für Ihre Geldbörse

Sie kennen vielleicht den alten Brauch, den Erna Lindner, die Grande Dame der oberbayerischen Hotellerie, seit Jahrzehnten hier in unserem Hause pflegt:

Zum festlichen Ostermenü in Lindners Stub’n gibt‘s für jeden Gast gesegnete, fein geschnittene Scheiben vom frischen Rettich. Dieser ist aber nicht zum Verzehr gedacht, sondern für Ihre Geldbörse. Das Rübengewächs soll nämlich dafür sorgen, dass bis zum nächsten Osterfest das Kleingeld nicht knapp werden möge.

Diesem Brauchtum frönen wir freilich auch heuer – trotz geschlossenen Restaurants.

Hausherr Jost Deitmar verteilt am

Ostersonntag von 9:30 Uhr bis 12 Uhr

am Eingang Marienplatz frisch geschnittenen, geweihten Meerrettich und freut sich auf Ihren Osterbesuch und ein kleines Schwätzchen – mit gebührendem räumlichen Abstand natürlich!